Neubrandenburg – Stadt der vier Tore am Tollensesee.

Posted on 29 Juni 2016 by Peter Sylent

Den Hoehepunkt der mittelalterlichen Wehranlage in Neubrandenburg bilden die vielgeruehmten vier Stadttore. Sie geben Neubrandenburg auch den Beinamen „Stadt der vier Tore“.

Neubrandenburg. Das Stargarder Tor ist das zweitaelteste Tor und bildet den suedlichen Zugang zur Stadt.Neubrandenburg. Friedlaender Tor.Neubrandenburg. Treptower Tor.Neubrandenburg. Neues Tor.

Die zunaechst hoelzernen Verbindungstore zwischen Stadtinnerem und Aussenwelt wurden Anfang des 14. Jahrhunderts nach und nach durch die heutigen Backsteinbauten ersetzt. Ihre Verteidigung oblag den vier Hauptzuenften unter Leitung der vier Buergermeister, die sich im Mittelalter die Regierung der Stadt teilten.

 

© Fotos: aerialpics.de / SkyTeam / Alle Rechte vorbehalten.

 
HHS
Sylent-Press-Database
HanseaticHelicopterService
aerialpics/ Facebook
Advertise Here